Wie ermittle ich die Größe eines Projekts?

Vor Projektbeginn wünschen sich meine Kunden, eine Art von Vorausschau oder ungefähre Prognose der zu erwartenden Projektgröße. Oder die Kunden unterschätzen den Aufwand in erster Betrachtung für ein neues Projekt. Mit diesem Artikel will ich die Ermittlung einer Projektgröße kurz darstellen.

Definition

Eine einheitliche Definition oder ein Maß für eine Projektgröße lässt sich nicht pauschal finden. Häufig sind Einteilungen nach klein, mittel und groß in Abhängigkeit nach Budget, Laufzeit und Ressourcen eingeteilt. Die Komplexität eines Projekt wird meist für die Größe gebraucht.

Grundsätzlich wird die Einschätzung, ob ein Projekt als Klein, Mittel oder Groß einzuordnen ist, immer aus der Perspektive des Kunden vorgenommen.

Hinweis: Ein kleines Projekt eines großen Unternehmens ist gegebenenfalls aus Sicht eines KMU ein möglicherweise nicht mehr zu stemmendes Großprojekt.

Kriterien

Diverse Kriterien legen durch Parameter eine Größe für ein Projekt fest. Die Größe spielt damit eine zentrale Rolle in der Entscheidungsfindung, ob ich das Projekt dürchführen sollte/kann oder nicht.

Nicht nur das Budget spielt dabei eine wichtige Rolle, sondern auch eine Menge an Bedingungen zur Bemessung der Origanisation (Anzahl Projekte, Teilprojekte, Projektleiter, Umfang und Qualität des Technologieeinsatzes). Mit steigender Größe des Projektes steigt auch der zu betreibende Prozessaufwand.

Viele Kriterien für ein Projekt stehen untereinander in Beziehung und überlappen sich teilweise. Daher ist eine einfach Einordnung in klein, mittel und groß manchmal zu unscharf.

Folgende Kriterien nützen zur Unterscheidung zwischen verschiedenen Projektgrößen:

  • Art/Typ des Projekts
  • Internes oder externes Projekt
  • Komplexität
  • Innovationsgrad
  • Projektkosten
  • Bestimmtheit des Projektergebnisses (Abgrenzung Projekt/Programm)
  • Projektpersonal
  • Dauer des Projekts
  • Aufwand des Projekts
  • Umfang des Projektergebnisses
  • Chancen und Risiken (aus Geschäfts-, Unternehmens-, Bereichssicht)
  • Geschäftskritikalität
  • Vertragsgestaltung

Voraussetzung für eine Entscheidungsfindung sind klare Vorstellungen von den Schwellwerten und Limits, ab dem ein Projekt nicht mehr durchgeführt wird. Auch die Bewertungsverfahren zu den einzelnen Kriterien werden unmissverständlich, dokumentiert und nachvollziehbar sein.

Bewertung

Folgende Bewertungsverfahren je nach Art des Projekts werden verwendet:

  • Aufwandsschätzung (z.B. Analogieverfahren, Expertenanalyse, für SW-Projekte Lines of Code, Function Point, etc.)
  • Ressourcenanalyse (Personalbedarf, Personalverfügbarkeitund -kapazität, erforderliche Skills, Sachmittelverfügbarkeit, etc.)
  • Komplexitätsanalyse – diverse Verfahren, z.T. umfangreiche Berechnungen
  • Erste Stakeholderanalyse – Wer ist direkt oder indirekt am Projekt beteiligt/betroffen national/international, unterschiedliche Kulturkreise
  • Risikoanalyse, -qualifizierung, -quantifizierung und Maßnahmendefinition aus Geschäftssicht
  • Gewichtete Nutzwertanalyse für verschiedene Einschätzungen/Bewertungen einsetzbar
  • Erster grober Work Breakdown Structure/Projektstrukturplan – Klärung Projektumfang
  • SWOT-Analyse (Strength, Weaknesses, Opportunities, Threads) – Stärken-/Schwächen-/Chancenund Bedrohungspotenziale – Passt ein solches Projekt überhaupt zu uns? Was passiert wenn wir es nicht durchführen?
  • Vertragscheck durch Legal (Rechtsabteilung, Anwalt) – Sehr empfehlenswert Haftungsrisiken!
  • Business Case mit statischen oder dynamischen Investitionsrechnungsverfahren – Wie rechtfertigt sich das Projekt aus wirtschaftlicher Perspektive?

Die meisten Projekte werden sich jedoch relativ pragmatisch ohne großen Aufwand von mir einordnen lassen. Da kann durchaus die Einordnung klein, mittel und hoch passen. Die obige Kriterienliste dient als Checkliste. Bei dieser definiere ich, bei einer Zusammenarbeit für Sie, eine einfache Matrix. Passend zum Projekt und der Organisation des Kunden.

Inhaltsverzeichnis

Share on twitter
Twitter
Share on facebook
Facebook
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on reddit
Reddit
Share on email
Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.